Katja Sandler-Wedekind

Katja Sandler-Wedekind

präsentiert von Irmin Rodenstock Beck 
mit einer Einführung von Dr. Annette Doms am 20.4.2015

KSW_MM_2015-410x230-410x230
KSW, Die Großfamilie 50x70cm 2014

Auszug aus der Eröffnungsrede:

„…Katja Sandler-Wedekind mag das Schöne und das Häßliche, am meisten aber das was dazwischen liegt. Vor allem Disharmonien und Regelbrechung mit der klassischen Porträtmalerei.

Insgesamt betrachtet wirken die Figuren recht statisch und wenig narrativ. Interaktion findet hauptsächlich in der Blicksuche mit dem Betrachter statt.

Vom Stil her fühle ich mich an die Bilder der Neuen Sachlichkeit erinnert – in erster Linie an Otto Dix oder Christian Schad. Zudem setzt dieser Stil zeichnerisches Talent voraus, den Katja ohne Zweifel hat. Die Karikatur spielte in ihrer Laufbahn eine große Rolle.

Die Signatur dagegen erinnert an Altmeister-Kunst. Albrecht Dürer war der erste Künstler, der seine Werke mit einem Monogramm kennzeichnete….“