Der Kunstmarkt online

Das Digitale betrifft heute alle Lebensbereiche und führt zu permanenten Veränderungen in Gesellschaft und Kultur, in Bildender Kunst, Musik, Architektur, Design oder Mode. Mit dem Digitalen wächst auch eine neue Generation heran, die sich eine Welt ohne Computer nicht mehr vorstellen kann. Für diese Generation ist die tägliche Nutzung des Internets die Regel. Eine Unterscheidung zwischen online und offline gibt es nicht mehr. Denn Computer und mobile Techniken ermöglichen es, stets online zu sein und beeinflussen das soziale Leben und die wirtschaftliche Beziehungen.

So auch den Kunstmarkt. Hier gilt das mobile Internet als Zukunftsmarkt, weswegen ein start-up nach dem anderen aus dem Boden schießt. Ein Beleg dafür, dass die Online Kunstverkäufe tatsächlich steigen, geben die jüngsten Marktstudien von ArtTactic® und der Hiscox Group. Und was glauben Sie, warum selbst Sotheby’s sich selbstbewusst mit Ebay zusammenschließt?

Natürlich werden Messe- oder Galeriebesuche stets die wichtigsten Kommunikations-Plattformen zum interaktiven Erleben von Kunst bleiben. Wer die online Entwicklungen dennoch verpasst ist selber Schuld oder hat bereits genug. Fakt ist, dass in der Vermittlung von Kunst ein Umdenken nötig ist, um die nächste Generation an Kunstkäufer und Sammler zu gewinnen.

Aber welche online Plattformen machen Sinn?

Hier eine kleine Auswahl der wichtigsten Online Kunstplattformen:

1stdibs
www.1stdibs.com
1stdibs wurde bereits 2001 gegründet, mit dem Ziel die berühmten Pariser Flohmärkte online zu vermarkten und dabei ein weltweites Publikum zu erreichen. Heute ist das Unternehmen DIE Quelle für führende Interior Designer und wohlhabende Verbraucher, die eine Leidenschaft für schöne Dinge teilen – für Antiquitäten, Design des 20. Jahrhunderts, edlen Schmuck, Uhren, Mode und Kunst.

Artfinder
www.artfinder.com
Die Online-Galerie Artfinder,  2010 gegründet und 2013 gelauncht, ist ein transparenter Kunst-Marktplatz, auf dem der Käufer direkt beim Künstler erschwingliche Originale erwerben kann. 2014 zählt die Seite bereits mehr als 30.000 Kunstwerke von über 2.500 Künstlern, denen jede Woche 1.500 Kunstwerke hinzu gefügt werden. Tendenz: Nachfrage steigend.

artnet®
artnet.com
1989 als Dienstleister für die professionelle Kunstwelt in New York gegründet, entwickelte es die erste professionelle Datenbank für Auktionsergebnisse, die schließlich 1995 online ging. Dem folgten Galerieprofile und das bis heute bestehende artnet Magazin. Die seit 2008 bestehende zahlungspflichtige Auktionsplattform befindet sich in ständiger Weiterentwicklung und wird von sehr vielen Kunstexperten wie auch Laien benutzt.

Artspace
www.artspace.com
2011 gegründet ist artspace eine gut organisierte und beratende E-Commerce-Plattform, die über ein umfangreiches Netzwerk von Partnerschaften mit weltweit renommierten Galerien, Museen und Stiftungen verfügt und nutzt, um qualitativ hochwertige Kunstwerke von zeitgenössischen Künstlern zum Verkauf anzubieten. Die Plattform ermöglicht etablierten Sammlern wie angehenden Sammlern, Kunst zu entdecken und direkt über die Website zu erwerben.

Artsy
www.artsy.net
Artsy wurde 2010 gelauncht und ist eine der größten Plattform, die das Entdecken, Verstehen und Sammeln von Kunstwerken online ermöglicht. Doch Artsy ist mehr als eine Transaktionsplattform für über 125.000 Kunstwerken von 25.000 Künstlern. Die Zusammenarbeit mit weltweit mehr als 1.800 führenden Galerien sowie über 250 Museen und Institutionen führt zu kuratierten online Ausstellung und nützlichen Information zu Messen und Kunst-events weltweit.

Artuner
www.artuner.com
Die viel versprechende Online-Plattform Artuner wurde 2013 gegründet. Im Vergleich zu ihrer Konkurrenz hebt sie sich durch professionell kuratierte Ausstellungen etablierter wie aufstrebender Künstlern ab. Der Nutzer der Website kann so Werke in Museumsqualität erkunden und von dem Expertenwissen auf hohem Niveau profitieren.

Auctionata
www.auctionata.com
Auctionata mit Sitz in Berlin lebt durch wöchentliche Live-Internet-Auktionen und einem kuratierten Online-KunstShop. Für viele reizvoll ist das direkte und interaktive Bieten von Kunstwerken in einem Online Auktionshaus. Richtig in die Schlagzeichen kam das Unternehmen durch einen Weltrekord für Egon Schiele’s „Liegende Frau“, die 2013 für 1.800.000 € verkauft wurde – das teuerste Kunststück, das jemals online verkauft.

Paddle8
www.paddle8.com
Paddle8 (gegründet 2011) ist ein führendes Online-Auktionshaus, das Käufer und Verkäufer von Kunst-und Sammlerstücke auf der ganzen Welt vernetzt. Seinen Profit schlägt das Unternehmen aus einer Provisionsstruktur, die deutlich von Marktnormen abweicht. Das Angebot reicht von wöchentlichen thematisch kuratierten Auktionen über Benefizauktionen mit Non-Profit-Organisationen. Erinnert sei an dieser Stelle an die bahnbrechende Auktion zu digitaler Kunst 2013, die in Partnerschaft mit Tumblr und dem Auktionshaus Phillips realisiert wurde.

Saatchi Art
www.saatchiart.com
Saatchi Art ist seit 2011 die weltweit führende Online-Kunstgalerie und zugleich Plattform für Künstlern aus der ganzen Welt. Sie bietet Künstlern Gelegenheit in einer professionell kuratierten Umgebung Arbeiten ins Netz zu stellen und zu verkaufen. Und Sammlern offeriert sie eine beispiellosen Auswahl von Gemälden, Zeichnungen, Skulpturen und Fotografie.

Sedition
www.seditionart.com/
Sedition ist eine Online Plattform, die sich auf Kunst im digitalen Format spezialisiert hat und das Sammeln von Kunst des digitalen Zeitalters ermöglicht. Käufer von hochauflösenden Digitalfotos und Videos können diese nicht nur glaubwürdig speichern, sondern auch über ihre mobilen Endgeräte jederzeit Zugriff auf ihre Sammlung erlangen, diese sogar teilen. Original-Kunst für den Computer, Telefon, Tablet & TV, die auch mir persönlich sehr viel Spaß macht.